Die St.-Wolfgang-Schulstiftung Reutlingen

Die Stiftung ist Träger der St.-Wolfgang-Schule und der Schulsozialeinrichtungen wie Tagesbetreuung und Mensa. Damit verfolgt sie den gemeinnützigen Zweck der Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung. Grundlage ihrer Arbeit ist die Satzung.

Sie ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts und Teil der kirchlichen Schulorganisation der Diözese Rottenburg-Stuttgart:

Organe der Stiftung

Organe der Stiftung sind der Vorstand und der Stiftungsrat, deren Mitglieder ehrenamtlich tätig sind.

Der Vorstand ist das leitende und ausführende Organ der Stiftung, wirkt zum Beispiel bei der Einstellung von Mitarbeitern und Lehrkräften mit und wählt gemeinsam mit einem Aufnahmegremium die Kinder und Jugendlichen aus, die die Schule besuchen dürfen. Darüber hinaus arbeitet der Vorstand die Vorlagen für den Stiftungsrat aus.

Der Stiftungsrat ist das oberste Beschlussorgan der Stiftung. Grundlegende Fragen werden in diesem Gremium beraten und entschieden. Außerdem gehören zu seinen Aufgaben unter anderem die Beschlussfassung über den Haushalt der Schule und die Erhebung von Schulgeld und Elternbeträgen.

Der Stiftungsrat besteht aus drei vom Bischof berufenen Mitgliedern, drei vom Schulwerk delegierten Mitgliedern, dem/der Schulleiter/in und dem/der Elternbeiratsvorsitzenden. In den Stiftungsvorstand berufene Mitglieder scheiden aus dem Stiftungsrat aus.

Die Gremien setzen sich in der laufenden Amtsperiode wie folgt zusammen:

Vorstand
Die Zuständigkeiten sind in der Geschäftsordnung geregelt.

  • Birgit Scheurer
  • Cornel-Andreas Güss

Stiftungsrat

  • Dr. Rainer Koster (Vorsitzender)
  • Bernd Angele (stellvert. Vorsitzender und Schriftführer)
  • Ulrich Eder
  • Dr. Peter Krause
  • Romy Looft (Elternbeiratsvorsitzende)
  • Silvija Simunic
  • Dr. Jan Vytlacil

Schwerpunkte der bisherigen Arbeit

  • Einführung der Werkrealschule
  • Neubau des Obergeschosses
  • Transparente Kommunikation mit der Diözese
  • Erfolgreiche Mehrung des Stiftungsvermögens
  • Einführung des Realschulzweigs
  • Einführung der Ferienbetreuung
  • Neue Marketingkampagne mit neuem Logo
  • Bau des Blockheizkraftwerks
  • Erweiterung des Traktes über dem Schwimmbad
  • Digitalisierung

Suche